Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen im Forum der 900 Supersport.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 931 mal aufgerufen
 Die 900 SS
bizzi ( Gast )
Beiträge:

09.07.2007 20:49
900ss als einstiegsmotorrad antworten

Habe mir heute ein Ducati 900ss carenta, bj. 2001, 23tkm um 5200 Euronen gekauft.
Bin vorher noch nie gefahren (außer in der Fahrschule), und wollte mir eigentlich ne kleinere kaufen, aber die, die ich wollte gab es nicht mehr weil es ein auslaufmodell war und ausverkauft war. (suzi 500gs f)
Habe die knallgelbe Ducati gesehen und . Und der Sound is, is
wohhhhhaaaaaaaaa!!! Wenn man da am morgen anstartet, weck man sicher das ganze Dorf auf . Bein ein absoluter
Newcomer in Bereich Motorräder und wollte fragen, ob man auf dieser Maschine, das Fahren lernen kann, oder ob ich
einfach nur verrückt bin so etwas zu fragen .

Benjamin ( Gast )
Beiträge:

09.07.2007 20:59
#2 RE: 900ss als einstiegsmotorrad antworten

Vermeide am Anfang Ortschaften und achte auf den engen Lenkeranschlag.

bizzi ( Gast )
Beiträge:

09.07.2007 21:08
#3 RE: 900ss als einstiegsmotorrad antworten

Danke, weiß genug, wenig befahrene Straßen wo ich üben kann, morgen hol ich sie mir.
Nur geht mir ehrlichgesagt der Arsch vor dem Ding.
Aber wird schon gehen. Halt mit hirn fahren.

Gast
Beiträge:

10.07.2007 15:40
#4 RE: 900ss als einstiegsmotorrad antworten

Die Lastwechselreaktionen bei Geschw. unter 50 sind nervig, man kann sich aber daran gewöhnen. Viele SS fallen um, wenn sie in oder aus der Garage geschoben werden. Am liebsten sind ihr Drehzahlen zwischen 3000 und 5000. Sobald du das Ortsendeschild hinter dir gelassen hast, fährt sie lammfromm und absolut narrensicher.
Viel Spaß, Benjamin

Trockentaucher Offline



Beiträge: 8

09.03.2009 13:36
#5 RE: 900ss als einstiegsmotorrad antworten

Wenn du entsprechend vorsichtig fährst ist die schon okay, eigentlich recht gutmütig. Natürlich gat die 900 er mächtig Dampf, aber das hast du sicher schon gemerkt, insofern vorsichtig beim Gas aufdrehen.
Wie schon ewrwähnt ist der Lenkeinschlag ein echtes Problem, hab schon einige gesehen die beim Einfahren inne Tankstelle einfach umgefallen sind.
Und pass auf beim Runterschalten grad wenn es nass ist, ist mir schon ein paarmal passiert das durch die 'Motorbremse' mein Hinterrad blockiert hat, geht ganz schnell.
Und dann würd ich dir als persönliche Empfehlung mal die Lektüre 'Die obere Hälfte des Motorrads' und das zugehörige Übungsbuch empfehlen. Sieht zwar manchmal etwas lächerlich aus wenn du die gelben Aufkleber auf dem Tankrucksack hast, aber das Ergebniss bei regelmässigen Übungen ist Klasse.
Gruss
Martin

Desmodue Offline



Beiträge: 63

10.03.2009 11:42
#6 RE: 900ss als einstiegsmotorrad antworten

Hallo,

schau einfach mal auf der Startseite unter Berichte / Erfahrungsberichte...hilft so ein bisschen sich ein Bild zu machen..

Ciao

Ralf

ducduc Offline



Beiträge: 43

13.06.2009 10:38
#7 RE: 900ss als einstiegsmotorrad antworten
Zitat Benjamin
"Viele SS fallen um, wenn sie in oder aus der Garage geschoben werden." ???????????????


Wieso fällt ne ss um, wenn sie aus der Garage geschoben wird.....oder noch drinsteht?
Na ja, zugegeben meine hält auch nicht automatisch das Gleichgewicht, dafür haben die bei Ducati sich was tolles einfallen lassen........ nen Seitenständer.
Aktiviert man diesen, fällt sie im Standbetrieb in oder außerhalb der Garage nicht mehr so einfach um.

Gruß ducduc

Wer vor der Kurve nie bremsen muß, ist auf der Geraden zu langsam.

Desmodue Offline



Beiträge: 63

14.06.2009 08:49
#8 RE: 900ss als einstiegsmotorrad antworten

Moin, das bezieht sich auf den knappen Lenkeinschlag. Und dann natürlich mit Fahrer drauf. Das mit dem Seitenständer war aber trotzdem ein guter Tip;-)

Tschö

Ralf

Tom 900SS Offline




Beiträge: 149

15.06.2009 20:16
#9 RE: 900ss als einstiegsmotorrad antworten

Eben, der Lenkeinschlag in Verbindung mit einem gewissen Unwillen im kalten Zustand laufen zu wollen...und schwupps ist sie aus...gleich mal ein neues Blinkerglas bestellen. Geht sauschnell!!!

ducduc Offline



Beiträge: 43

15.06.2009 21:20
#10 RE: 900ss als einstiegsmotorrad antworten

Na ja, wenn ich es nicht schaffe ne 200 Kg schwere Maschine zu rangieren oder schieben dann liegt es, außer natürlich der etwas eingeschränkte Lenkeinschlag, nicht unbedingt am Motorrad.

Dann sollte man sich lieber, wie von bizzi beschreiben n'Auslaufmodell kaufen. Die läuft nur aus.

Und ich weis ja nicht was der Benjamin für ne Kiste hat aber ne Ducati 900 ss ist nicht lammfromm und narrensicher.

Wie auch immer der Beitrag ist ja schon von 2007 vielleicht hat bizzi sich sein Fahrschulmodell gekauft, auch wenn's ausläuft.


Gruß ducduc

Wer vor der Kurve nie bremsen muß, ist auf der Geraden zu langsam.

 Sprung  
Danke für Deinen Eintrag.
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de